Skip to content

Prüfung & Kontrolle eines Lkw

Sichtprüfung internationaler Lkw/Standard-Lkw bei Gestellung

Plane des Lkw unbeschädigt – und los! So einfach ist es nicht. Bei der Gestellung eines internationalen Lkw zur Beladung oder Entladung sollte der Verlader eine Kontrolle durchführen.

Zur Vermeidung von Transportschäden ist die Prüfung eines Lkw bei Gestellung zur Beladung natürlich am wichtigsten. Vor und nach der Beladung sind folgende Kontrollen empfohlen:

Kontrolle vor dem Beladen

Lkw-Kontrolle von außen
  1. Lkw trägt zwei Kennzeichen mit gültiger TÜV-Plakette
  2. Anhänger oder Auflieger trägt ein Kennzeichen mit gültiger TÜV-Plakette
    Praxistipp:
    Sichtprüfung Lkw Hellmann Spedition
    Quelle: ADAC
  3. Lkw und Auflieger/Anhänger sind in einwandfreiem technischen Zustand, soweit erkennbar
  4. Bereifung des gesamten Fahrzeugs ist in einwandfreiem Zustand (Profiltiefe, keine Risse oder Beschädigungen)
  5. Lkw-Planen oder der Kofferaufbau haben keine Risse, Löcher oder Beschädigungen
  6. Lkw-Verschlussvorrichtungen öffnen und schließen einwandfrei
 
Lkw-Kontrolle von innen
  1. Lkw-Ladefläche ist trocken, besenrein, geruchsfrei und unversehrt
  2. Lkw-Ladefläche ist frei von Ladungsrückständen oder anderem Material
  3. Innenseiten haben keine hervorstehenden Objekte oder Nägel in Decke, Boden und Wänden, die die Ladung beschädigen könnten
  4. Ladungssicherungsmittel sind vorhanden, in ordnungsgemäßem Zustand und für die Ladung geeignet (z.B. Zurrgurte, Antirutschmatten, Teleskopstangen)
  5. Lkw-Laderaum ist wasserdicht:
  6. – bei Planenauflieger/Planen-Anhänger:
    – Spriegel sind richtig und komplett eingesetzt
    – Planen passen und sind unbeschädigt
    – Endstücke der Planenseile sind unbeschädigt
    – Ösen sind vorhanden
    – Türgummis schließen
    – bei Kofferfahrzeugen/Kofferauflieger:
    – Dach ist unbeschädigt
    – Türgummis schließen lichtdicht

Praxistipp zur Prüfmethode zu zweit: In den Kofferaufbau gehen, beide Türen fest verschließen und nun innen auf Lichteinfall (z.B. durch Risse, Löcher, Türdichtungen usw.) prüfen. Dann hoffen, dass der Kollege wieder auf macht.

Kontrolle nach dem Beladen

  1. Lkw-Beladung erfolgte entsprechend der zugelassenen Ladung, Belastung und ist Fahrzeugtyp ist grundsätzlich für die Ware geeignet
  2. Verpackungsmaterial aus Holz erfüllt die u. U. geltenden Quarantänebestimmungen des Bestimmungslandes, ggf. ist ein Pflanzengesundheitszeugnis (Phytosanitary-Certificate) oder der Nachweis über die Behandlung des Holzes innen im Container angebracht an einer gut sichtbaren Stelle.
  3. Lkw-Türen und ggf. Verschlussvorrichtungen sind sorgfältig geschlossen; Planen sind korrekt angebracht und die Planenseile korrekt eingezogen (zollsicherer Verschluss zur Nämlichkeitssicherung)
  4. Sicherung vor Ladungsdiebstahl ist angebracht (Vorhängeschlösser, Plomben, Siegel oder High Security Seals)
  5. Siegelnummern der Sicherung ist auf den Frachtpapieren notiert (auf den mitgegebenen und den an der Ladestelle verbleibenden)
  6. bei Kühl-Containern mit Aggregat ist die richtige Temperatur eingestellt, der Temperaturschreiber läuft und zeigt diese Temperatur an
  7. bei heizbaren Tank-Containern ist die richtige Wärme eingestellt

Bei ADR-Ware/Gefahrgut sollte ergänzend kontrolliert werden. Hier haben wir folgende Tipps zur Prüfung des Fahrzeugs:

Think it's done

Kontakt

Weitere Beiträge

Stückgut Transport Gefahrgut Transporte Spedition Hellmann

ADR-Gefahrgut

  ADR-Definition ADR steht für „accord européen relatif au transport international des marchandises dangereuses par route“. Was so viel bedeutet wie: „Europäisches Übereinkommen über die

ADSp 2017 Hellmann East Europe

ADSp (Allgemeine Deutsche Spediteurbedingungen)

Definition Die Allgemeinen Deutschen Spediteurbedingungen 2017 (ADSp 2017) sind eine gemeinschaftlich erarbeitetes Empfehlungswerk der Verbände der verladenden Wirtschaft und der Speditionen. Sie setzen die seit

hellmann jobs

Akkreditiv

Definition Ein Akkreditiv im Englischen letter of credit genannt und mit L/C abgekürzt, ist ein gängiges Instrument zur Sicherstellung der Zahlung im internationalen Handel. Ein

Transportanfrage

Einfach und unkompliziert