Skip to content

Covid-19 | Coronavirus | Diskrete Fiebererkennung

Corona Hellmann East Europe Fiebererkennung
Corona Hellmann East Europe Fiebererkennung Wärmebildkamera

Seit über elf Monaten grassiert der Virus Sars-Cov-2 auf der Welt. Diese Zeit mit Covid-19 haben wir gut überstanden, auch weil wir bereits im März 2020 zu den Unternehmen gehörten, die umfangreiche Maßnahmen zur Hygiene und zu „räumlichen Trennungen“ innerhalb einer Abteilung oder innerhalb eines Teams umsetzten sowie umfangreich Homeoffice ermöglichten. Für die Sicherheit unserer Mitarbeiter sind wir besonders kreativ und innovativ:

 

KI in unseren Kameras

Im kameraüberwachten Eingangsbereich zu unserem Bürogebäude und unserer Speditionsanlage (Halle) befinden sich Wärmebildkameras, die dank künstlicher Intelligenz zwei Dinge für uns erledigen:

 

Sicherstellung der Maskenpflicht mit KI

Tritt man ohne Maske ins Gebäude ein, schallt ein „Please wear a mask!“ durch den kameraüberwachten Eingangsbereich.

 

Prüfung der Körpertemperatur mit KI

Mittels Schnellmessverfahren scannt unser Kamerasystem binnen 1 Sekunde bis zu 30 Personen. Ist die Temperatur einer eintretenden Person zu hoch, erhalten definierte Mitarbeiter und auch unser Management eine ad-hoc Warnung über eine mögliche Infektionsgefahr. Sofort können Maßnahmen zur Isolation der Person ergriffen werden, die eine erhöhte Körpertemperatur aufweist. 

Selbstverständlich arbeiten die Kameras unter voller Gewährleistung des Datenschutzes und ohne jegliche Speicherung von Daten. 

Mit Bedacht und Fürsorge gegenüber unseren Kollegen und Kunden schaffen wir es auch weiterhin durch diese Zeit – hoffentlich alle gesund.

Über die normalen AHA-Regeln 

  • mindestens 1,5 m Abstand
  • Händewaschen
  • Maske tragen

hinaus, verzichten wir weiterhin auf Ansammlungen von Menschen, installierten umfangreich Plexiglas/Spuckschutz-Scheiben, haben unsere Abteilungen in 2 räumlich getrennte Gruppen gesplittet und praktizieren regelmäßiges Stoßlüften im Unternehmen.

Hellmann East Europe one team one goal

Unsere Kunden zählen auf uns – und das können Sie auch! 

Es existieren detaillierte Covid-19-Notfallpläne, Informations-Sammlungen zu Atemwegsinfekten und Hygiene sowie eine Hellmann East Europe-eigene Betriebsanweisung zur Aufrechterhaltung unseres Betriebs. Diese Dokumente werden regelmäßig aktualisiert und pro-aktiv intern kommuniziert. 
 
Darüber hinaus verfügt jeder kaufmännische Mitarbeiter über ein Videokonferenz-/Telefonie-Tool und eine digitale Plattform für alle seine Daten und Dateien. Wobei das für uns nichts Neues war – das hatten wir schon vor Covid-19 im Rahmen unserer Digitalisierungsstrategie eingeführt.

 

Wir sind stolz auf unsere Mitarbeiter und deren Achtsamkeit in den Zeiten mit Covid-19 und das konsequente Beherzigen der Maßnahmen.

 

Qualitätsmanagement

Leith Aissa als Quality Manager beschäftigen alle Themen rund um unsere Sicherheit. Wir sind ihm und seinem Team dankbar für die Covid-19-Notfallpläne und alle anderen Handlungsempfehlungen, dafür, dass er und sein Team uns durch künstliche Intelligenz vor der Verbreitung des Virus schützen, und für vieles mehr.

Head of Quality and Organization

Ihr Ansprechpartner

Herr Leith Aissa

Transportanfrage direkt stellen

Think it's done

Kontakt

Weitere Beiträge

Stückgut Transport Gefahrgut Transporte Spedition Hellmann

ADR-Gefahrgut

ADR ADR-Definition ADR steht für „accord européen relatif au transport international des marchandises dangereuses par route“. Was so viel bedeutet wie: „Europäisches Übereinkommen über die

adsp_header

ADSp (Allgemeine Deutsche Spediteurbedingungen)

Definition Die Allgemeinen Deutschen Frachtbedingungen 2017 (ADSp 2017) sind eine gemeinsame Empfehlung von Schifffahrtsverband und Spediteuren. Sie setzen die seit 1927 bestehende Tradition fort, für

hellmann jobs

Akkreditiv

Definition Ein Akkreditiv im Englischen letter of credit genannt und mit L/C abgekürzt, ist ein gängiges Instrument zur Sicherstellung der Zahlung im internationalen Handel. Ein

Transportanfrage

Einfach und unkompliziert