Skip to content

Wir unterstützen

Hellwach mit 80 km/h e. V.

Hellwach mit 80 km/h ist eine Initiative, welche sich für die Sicherheit im Straßenverkehr und insbesondere für Lkw-Fahrer einsetzt.

2021 ließen ca. 70 Berufskraftfahrer und -fahrerinnen ihr Leben an Stauenden auf Autobahnen. Im Vorjahr waren es ca. 48 solcher Todesfälle. Bei einem Auffahrunfall kann eine Aufprallwucht von bis zu 40 Tonnen entstehen, was den Lkw und alles in ihm zerstören kann. Für die betroffenen Familien sowie die Unternehmen ist das jedes mal eine Tragödie. 

Wir unterstützen die Regeln gegen „Todsünden“ im Fahrerhaus. 

Die Sicherheit geht vor
2021 sind 70 Lkw-Fahrer durch Auffahren auf ein Stauende ums Leben gekommen. Wir unterstützen den Verein "Hellwach mit 80km/h", um etwas dagegen zu tun.

So will "Hellwach mit 80 km/h e.V." die Ursache des Problems lösen

Logistikunternehmen und Spediteure wollen zusammen mit Institutionen und Organisationen in der Verkehrsbranche gegen die „Todsünden“ im Fahrerhaus ankämpfen. Hierzu wurde eine Image-Kampagne ins leben gerufen, bei der eine Illustration „Max Achtzig“ mit 10 Regeln zur Selbstverpflichtung im Vordergrund stehen. Auffahrunfälle an Stauenden können nur verhindert werden, wenn alle Fahrer und Unternehmen, die Politik und die Wirtschaft gemeinsam in die selbe Richtung fahren.

Mehr lesen hier.

Unsere Unterstützung für Hellwach mit 80 km/h

Die Sicherheit der Lkw-Fahrer und -Fahrerinnen steht auch für uns an oberster Stelle. So wollen wir hiermit auch ganz deutlich zum Ausdruck bringen, dass wir keinem unserer Partner Druck machen, sodass er dazu genötigt würde, eine Pause zu übergehen oder während der Fahrt Dinge zu tun, die ihn oder sie ablenken.

Aktuelle Überwachungserkenntnisse zeigen, dass betroffene Fahrer und Fahrerinnen in mehr als 80 Prozent der untersuchten Fälle ihr Smartphone nutzten und sich dabei nahezu verkehrsblind fortbewegen.

Dauerbaustellen, wie in Deutschland am Walldorfer Kreuz, führen wegen des hohen Verkehrsaufkommens täglich zu Staus. Nähert sich ein abgelenkter Fahrer, kommt es unweigerlich zum Auffahrunfall. Das trifft grundsätzlich auch auf die PKW-Führer zu. Ein Lkw hat jedoch eine größerer Aufprallwucht als jeder Pkw.

hellwach mit 80kmh

Die 10 Regeln für die Sicherheit der Lkw-Fahrer und Fahrerinnen

Die 10 „Max Achtzig-Regeln“ stehen in 14 Sprachen zum Download zur Verfügung:

  1. Lenk- und Pausenzeiten stets einhalten, Pausen sinnvoll nutzen.
  2. Nur dringende Telefonate führen und nur dann, wenn eine Freisprechanlage vorhanden ist. Jedes Telefonat lenkt ab.
  3. Social Media-Nutzung per Smartphone, Notebook, Tablet etc. wie Facebook, WhatsApp, SMS oder YouTube muss unterbleiben.
  4. Dispositionen über Route, Routenänderung oder Auftragsbearbeitung nicht während der Fahrt vornehmen.
  5. Fahrerfremde Tätigkeiten wie Lesen, Kaffee kochen, Speisen zubereiten, Körperpflege, etc. sind mit einem sicheren Fahren unvereinbar und sind zu unterlassen.
  6. Essen und Trinken während der Fahrt nur, wenn sichergestellt ist, dass die Konzentration auf den Verkehr nicht gestört wird.
  7. Alkohol und sonstige die Reaktion und Konzentration beeinflussende Mittel, aber auch Medikamente, die das Fahren ausschließen, sind direkt vor und während den Fahrzeiten strikt untersagt.
  8. Kleiderwechsel erst beim nächsten Parkplatz oder in der Pause vornehmen. Festes Schuhwerk tragen.
  9. Wenn etwas runterfällt, bei nächster Gelegenheit anhalten und es erst dann aufheben.
  10. Max-Achtzig-Gebot: „Ich halte mich – gerade auf Strecken mit Staugefahr und in Baustellen – korrekt an die vorgegebenen Geschwindigkeitsbegrenzungen. Ich halte Sicherheitsabstände und Überholverbote ein und bin hellwach.“

Wir unterstützen diese Initiative und wünschen allen von uns eingesetzten Fahrern und Fahrerinnen allzeit gute Fahrt!

 

Think it's done

Kontakt

Weitere Beiträge

Stückgut Transport Gefahrgut Transporte Spedition Hellmann

ADR-Gefahrgut

  ADR-Definition ADR steht für „accord européen relatif au transport international des marchandises dangereuses par route“. Was so viel bedeutet wie: „Europäisches Übereinkommen über die

ADSp 2017 Hellmann East Europe

ADSp (Allgemeine Deutsche Spediteurbedingungen)

Definition Die Allgemeinen Deutschen Spediteurbedingungen 2017 (ADSp 2017) sind eine gemeinschaftlich erarbeitetes Empfehlungswerk der Verbände der verladenden Wirtschaft und der Speditionen. Sie setzen die seit

hellmann jobs

Akkreditiv

Definition Ein Akkreditiv im Englischen letter of credit genannt und mit L/C abgekürzt, ist ein gängiges Instrument zur Sicherstellung der Zahlung im internationalen Handel. Ein

Transportanfrage

Einfach und unkompliziert

Bitte akzeptieren Sie Marketing-Cookies um diesen Inhalt zu sehen.