Skip to content

Eilmeldung | Verkehrskollaps an der Grenze Polen-Belarus

Hinter Kuźnica dreht sich kein Lkw-Reifen mehr! Die Grenze zwischen Polen und Belarus (Weißrussland) ist nicht oder schwer passierbar. Die Situation der seit Montag dieser Woche einströmenden Migranten an EU-Grenzübergängen in Polen spitzt sich zu.

Betroffen sind Ihre Exporte auf dem Landweg per Lkw u.a. nach:

BELARUS | RUSSLAND | KASACHSTAN | USBEKISTAN | TURKMENISTAN | TADSCHIKISTAN | MONGOLEI | CHINA

 

Die Fakten im Schnelldurchlauf

  • Grenzübergang Kuźnica Białostocka-Bruzgi geschlossen
  • Ausweichrouten überlastet
  • Lkw-Warteschlangen – heute bis zu 25 km
  • Wartezeit knapp 2 Tage – heute 39 Stunden in Bobrovniki
  • Laderaumverknappung in der kommenden Woche.
 

Was heißt das für Ihre Exporte?

Der für den internationalen Verkehr vielleicht wichtigste Grenzübergang Kuźnica Białostocka-Bruzgi wurde ohne Vorankündigung spontan geschlossen. Eine massive Überlastung der Ausweichrouten und neue Prozesse an den Grenzübergängen führen dazu, dass wir schon heute im Export 2 Tage Verzug haben. Darüber hinaus kehren die Fahrzeuge nicht rechtzeitig nach Europa zurück, wodurch eine Verknappung des Laderaums im Frachtmarkt entstehen wird.  

Sie können darauf vertrauen, dass wir auch dies für Sie optimal im Rahmen der gegebenen Möglichkeiten und so vorausschauend wie möglich lösen!
 

 

Gibt es Bilder von der Situation?

Videos von der Situation vor Ort und Links zu Videos in den Sozialen Medien finden Sie hier:

Lkw-Warteschlange auf polnischer Seite | 10.11.2021

https://www.youtube.com/watch?v=Xq5G0J18oFY

Migranten laufen über die Autobahn zur polnischen Grenze | 09.11.2021

https://www.instagram.com/tv/CWAcE5IgeXy/?utm_medium=copy_link

Grenzstau Belarus Polen Verkehrskollaps Migrationskrise Hellmann News

Ausblick

Polnische Behörden warnten heute Belarus vor der Möglichkeit einer vollständigen Grenzschließung. Dies würde eine vollständige Einstellung des Transitgüterverkehrs durch Belarus bedeuten. Bisher ist „nur“ ein Grenzübergang geschlossen, was bereits einen ersten Kollaps herbeiführte.

Rückblick

In Belarus haben sich am Montag dieser Woche tausende Migranten auf den Weg an die polnische Grenze gemacht. Grenzbehörden und die von uns eingesetzten Fahrer bestätigen, dass am Grenzübergang Kuźnica Białostocka-Bruzgi in der Nähe der belarussischen Stadt Grodno am Montag hunderte Menschen  zu Fuß eingetroffen sind.

In den Sozialen Medien verbreiten sich Videos, in denen zu sehen ist, wie sie in Kolonnen auf der Autobahn Richtung Polen laufen. Weitere Aufnahmen zeigen, wie bewaffnete Sicherheitskräfte mit Hunden die Menschen vom polnischen Grenzübergang und der Autobahn abdrängen. Auch warten Menschengruppen an Straßenrändern und in den angrenzenden Wäldern.

Zwischenstation Minsk

In den vergangenen Monaten sind Tausende – laut Medienberichten vor allem aus dem Irak, Iran und Afghanistan – entweder direkt oder über Flughäfen wie Dubai und Istanbul nach Minsk gereist. Eine staatliche Reiseagentur stellte ihnen Visa für Belarus aus. Zahlreichen Medienberichten zufolge versuchten viele dann mehrfach, über die Grenze nach Litauen und Polen zu gelangen.

Migrationskrise Belarus EU Polen Hellmann News

Think it's done

Kontakt

Weitere Beiträge

Stückgut Transport Gefahrgut Transporte Spedition Hellmann

ADR-Gefahrgut

  ADR-Definition ADR steht für „accord européen relatif au transport international des marchandises dangereuses par route“. Was so viel bedeutet wie: „Europäisches Übereinkommen über die

ADSp 2017 Hellmann East Europe

ADSp (Allgemeine Deutsche Spediteurbedingungen)

Definition Die Allgemeinen Deutschen Spediteurbedingungen 2017 (ADSp 2017) sind eine gemeinschaftlich erarbeitetes Empfehlungswerk der Verbände der verladenden Wirtschaft und der Speditionen. Sie setzen die seit

hellmann jobs

Akkreditiv

Definition Ein Akkreditiv im Englischen letter of credit genannt und mit L/C abgekürzt, ist ein gängiges Instrument zur Sicherstellung der Zahlung im internationalen Handel. Ein

Transportanfrage

Einfach und unkompliziert